Rezension Erin Beaty – Vertrauen und Verrat: Kampf um Demora 1

Rezension  Erin Beaty – Vertrauen und Verrat: Kampf um Demora 1

Autor: Erin Beaty
Titel: Vertrauen und Verrat: Kampf um Demora 1
Herausgeber: Carlsen Verlag  
Datum der Erstveröffentlichung: 21. März 2018
Buchlänge: 496 Seiten
Titel der Originalausgabe:  The Traitor`s Kiss
ISBN: 9783551583833
Preis: HC 19,99€ / eBook 9,99€
Erwerben   

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

Quelle: Carlsen Verlag    

 

 

„Ich will deine Wahrheit nicht. Ich hasse sie.“
Ihre Stimme klang auch in ihren Ohren wie tot.
„Ich hasse dich.“

Achtung meine lieben Buchlinge!
Diese Rezension enthält massive Lobeshymnen und Begeisterungsstürme, die hoffentlich dazu führen, dass das Buch noch von viel mehr Menschen gelesen wird, als es ohnehin schon der Fall ist.

Es mag voreilig klingen, ein Buch bereits so kurz nach Beginn des neuen Jahres schon als Jahreshighlight zu betiteln, aber was Erin Beaty hier zu Papier gebracht hat, lässt in meinen Augen einfach nichts anderes zu – denn selten habe ich 500 Seiten unter fiktiven Freunden und Feinden so intensiv erlebt, wie es bei Vertrauen und Verrat der Fall war.
Verletzlichkeit und Glück, Verzweiflung und Begeisterung, Liebe und Macht, Wahrheit und Schein, alles liegt hier so dicht beieinander, das selbst das Luftholen ab einem gewissen Punkt unwichtig wird. 

Doch die Geschichte startet ruhig und man hat genug Zeit Hauptprotagonisten Sage in dem historisch angehauchten Setting erst einmal näher kennen, aber vor allem auch lieben und schätzen zu lernen.
Seit dem Tod ihrer Eltern lebt sie bei ihrem Onkel und dessen Familie, fühlt sich aber dort nie richtig verstanden oder angekommen und nachdem sie dann auch noch durch die Kupplerin Rodelle an den Mann gebracht werden soll, geht wildes, ehr nicht sehr damenhaftes Temperament mit ihr durch.
Als unvermittelbar abgestempelt erhält Sage jedoch von Rodelle das überraschende Angebot, als ihre Assistentin im Rahmen des großen Verkupplungsballs zu fungieren, bei dem die Crème de la Crème der Junggesellinnen von Demora zusammenfinden und verheiratet werden soll. Sage ergreift ihre Chance, endlich dem Druck seitens ihrer Familie zu entkommen und sich ein eigenes Leben aufzubauen und sagt zu. Doch auf ihrer Reise durch das Land lernt sie nicht nur die Grundlagen einer erfolgreichen Eheschließung kennen, sondern auch Ash, der ihren Herzschlag ungewollt aus dem Takt bringt. 

Ich habe wirklich lange kein Buch mehr gelesen, dass sich weniger in eine Schublade stecken lässt als Vertrauen und Verrat. Würde man mich fragen, welches Genre ich hierfür wählen würde, könnte ich keine einfache Antwort geben.
Dieses Buch ist genauso viel Krimi, wie es auch ein historischer Roman sein könnte. Eine Liebesgeschichte, die so zart, unschuldig und herzerwärmend wirkt, ohne von ihr erschlagen zu werden. Vom Gefühl ein Fantasy Epos, aber ohne Fantasy Elemente und ein Katz und Maus Spiel mit Überraschungen, die ich weder erahnt noch erwartet habe  – kurzum ein Buch, das einen verschlingt, zerreißt und unglaublich zufrieden hinterlässt.

Auch der Schreibstil von Erin Beaty ist alles andere als Mainstream. Sehr detailliert, eindringlich und kreativ schafft sie es, den Figuren Leben einzuhauchen und deren Dialoge spannend zu gestalten. Kein Wort wirkt überflüssig und jedes einzelne fügt sich perfekt in das Setting der damaligen Zeit ein. Gefühle werden dahin transportiert, wo sie sich entfalten sollen und mein infiziertes Herz freut sich jetzt schon ungemein auf die Fortsetzung.

 

 

Protagonisten mit Ecken und Kanten und Wendungen, die nachhaltig beeindrucken.
Erin Beaty hat mich mit Vertrauen und Verrat begeistert, hinters Licht geführt und emotional berührt, wie es selten Bücher schaffen.
Ein Roman, den ich nur dann kategorisieren möchte, wenn es um die Punktebewertung geht – und hierfür wandert das Buch definitiv in die Jahreshighlights 2019.
Mehr Lesegenuss passt nicht auf knapp 500 Seiten!

 

 

♥ Vielen Dank an den Carlsen Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

Alle Bände dieser Reihe:
Vertrauen und Verrat (Band 1)
Liebe und Lügen (Band 2)
Gefühl und Gefahr (Band 3) (erscheint voraussichtlich im September 2019)

 

 

Über die Autorin 

Erin Beaty hat Raumfahrttechnik und Deutsch studiert und für die US-Marine gearbeitet, bevor sie sich ganz ihrer Familie und dem Schreiben widmete. Es verblüfft sie immer wieder, dass Menschen die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen, tatsächlich lesen wollen. Mit ihrem Mann, ihren fünf Kindern und zwei Katzen hat sie schon an vielen unterschiedlichen Orten gelebt.

Quelle: Carlsen Verlag

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.