Rezension  Adrienne Young – Das Herz der Kämpferin

Autor: Adrienne Young
Titel: Das Herz der Kämpferin
Herausgeber: HarperCollins
Datum der Erstveröffentlichung: 01. Oktober 2018
Buchlänge: 320 Seiten
Titel der Originalausgabe:  The Sky in the Deep
ISBN: 3959672489
Preis: HC 16,99€ / eBook 13,99€
Erwerben   

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Sie ist zur Kämpferin erzogen worden, und als Tochter des Clan-Führers würde die 17-jährige Eelyn jederzeit ihr Leben für ihre Familie und ihre Freunde geben. Während einer Schlacht gegen die verfeindeten Riki glaubt sie zu träumen. Denn Eelyn sieht ihren totgeglaubten Bruder – wie er an der Seite eines kühnen Riki kämpft. Weder ein Pfeil im Arm noch ein Schwerthieb könnte Eelyn so schwer treffen wie der Verrat ihres Bruders. Sie selbst würde sich niemals mit dem Feind verbünden. Auch nicht wenn sie sich verliebt. Und selbst dann nicht wenn es den Untergang der Clans bedeutet. Oder?

Quelle: HarperCollins

 

 

Wir haben unser ganzes Leben lang gelernt, dass unsere Völker vollkommen unterschiedlich sind. Aber wir sind gleich. Ich denke diese Erkenntnis hat mir Angst gemacht.
(Seite 207)

Die Geschichte beginnt direkt auf dem Schlachtfeld. Gepaart mit Kampfgeschrei, der rauen, kargen Natur und einer ordentlichen Portion kriegerischer Brutalität, wird man sofort in das Geschehen hineingezogen und findet sich zügig in der fremden Welt und den Gepflogenheiten von Eelyn, der Tochter des Clan-Führers und ihrem Volk der Aska zurecht. 

Anfangs jedoch etwas befremdlich ist der Grundgedanke, der Eelyn antreibt – geht es ihr in diesem sich alle fünf Jahre wiederholenden Kampf gegen die Riki einzig und allein um die Ehre – auch wenn sie oder ihre Mitstreiter dafür sterben müssen. Keine Seite hat diesen Krieg provoziert, es ist einfach eine Tradition, hervorgerufen durch alte Legenden.
Doch sie ereilt ein schlimmeres Schicksal als der Tod. Sie wird vom Feind gefangen genommen und muss fortan als Sklavin unter ihnen Leben.
Da sich diese Abschnitte sehr stark auf die Entwicklung von Eelyn fokussieren, waren sie im Gegensatz zum Anfang ehr ruhig gehalten.
Eelyn erkennt, dass sich die Riki und die Aska gar nicht so sehr voneinander unterscheiden und ihr Feindbild, das ihr von Kindesbeinen an anerzogen wurde, gerät ins Wanken. Und genau diese Stelle, diese einen wenigen Sätze waren es, die das Buch von null auf hundert in mein Herz katapultiert haben.
Vergessen war die Abstammung, die Sprache, die unterschiedlichen Götzenbilder – denn was zählt sind die Menschen und die Bedeutung des Lebens selbst.

Überhaupt gefiel mir Eelyn als Protagonistin unglaublich gut. Sie ist willensstark, weiß sich zu wehren und kann sich durchsetzen. Gleichzeitig kämpft sie aber gegen einige Unsicherheiten und man merkt, wie schwer es ihr fällt, ihren Glauben zu hinterfragen oder anzuzweifeln.
Auch die anderen Charaktere wirken sehr lebendig und fügen sind mit allen nötigen Hintergrundinformationen perfekt in diese Welt ein.
Der Schreibstil, die emotionsgeladene Grundstimmung und die perfekt beschriebene Welt tun ihr übriges, um sich in diese Geschichte zu verlieben. 

 

 

Eine vielschichtige und faszinierende Geschichte über Familie, Glaube und Identität. Rau und wild, wie die Hauptfigur selbst, aber schlussendlich genauso sanft wie ihr Herz. 

 

 

♥ Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin

Geboren und aufgewachsen in Texas, lebt Adrienne Young heute in Kalifornien. Sie ist eine Feinschmeckerin, deren große Liebe dem Reisen und der Geschichte gilt und die sich zu ihrer Kaffeesucht bekennt. Wenn sie nicht gerade schreibt, findet man sie auf ihrer Yogamatte, auf Antiquitätenmessen, auf denen sie alte Bücherschätze sucht, beim Abendessen mit einem Glas Wein oder in einem ihrer Lieblingsmuseen. Sie lebt mit ihrem Ehemann, einem Dokumentarfilmer, und ihren vier kleinen Wildfängen unter der Sonne der Westküste.

Quelle: HarperCollins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*