Rezension Jeaniene Frost – Dämonenglut (Broken Destiny)

Autor: Jeaniene Frost
Titel: Dämonenglut (Broken Destiny)
Herausgeber: MIRA Taschenbuch / HarperCollins 
Datum der Erstveröffentlichung: 03. April 2018
Buchlänge: 384 Seiten
Titel der Originalausgabe: The Brightest Embers
ISBN: 3956497597
Preis: Broschiert 10,99€ / eBook 8,99€
Erwerben

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Das Leben aller Menschen liegt in den Händen der jungen Ivy. Im Krieg zwischen Engeln und Dämonen ist sie dazu bestimmt, das Reich der Dunkelheit für immer zu vernichten. Doch ihr eigenes Leben ist in Gefahr, wenn sie die heilige Waffe gegen die Dämonen der Finsternis einsetzt. Adrian, Ivys große Liebe, will ihr in dem finalen Kampf beistehen. Nur seine dämonische Seite scheint stark genug zu sein, um Ivy zu retten – doch das Böse in ihm könnte ihre Liebe für immer zerstören. Im Kampf um ihr Leben müssen Ivy und Adrian ihrem Schicksal gegenübertreten …

Quelle: HaperCollins  

 

ACHTUNG! Mögliche Spoiler, da es sich hier um den letzten Band einer Trilogie handelt!

 

 

Die Handlung schließt nahtlos an den 2. Teil an und ich muss zugeben, dass ich nach dessen Ende unheimlich gespannt darauf war, wie es mit Ivy, Adrian und Co. weitergehen wird. Zum Glück musste ich keine Jahre auf diverse Fortsetzungen warten, denn alle drei Bände waren bereits erschienen, und so habe ich einen nach dem anderen verschlungen.
Aber selbst ohne diesen Vorteil findet man problemlos zurück, denn das Geschehene wird Anfangs immer wieder kurz aufgegriffen.

Wie schon seine Vorgänger ist “Dämonenglut“ von Anfang an sehr spannend und binnen kürzester Zeit konnte ich auch diesen Band kaum mehr aus der Hand legen.
Doch nicht nur Geschichte und Handlung allein wissen zu überzeugen, denn auch der Schreibstil von Jeaniene Frost bleibt angenehm flüssig und einfach toll zu lesen.

Die Story selbst wird aus der Sicht von Protagonisten Ivy erzählt, die mir im Laufe der Zeit sehr ans Herz gewachsen ist. Zugegeben, anfangs hatte ich kleinere Probleme mit ihr, aber mittlerweile habe ich das Gefühl, auf einen gute Freundin zu treffen. Ivy ist stark, sehr sympathisch und wächst trotz ihrer Vergangenheit immer weiter an ihren Aufgaben.
Auch die anderen Charaktere wie z.B. Adrian sind sehr gut dargestellt und entwickeln glaubwürdig weiter. Die Autorin hat definitiv ein Händchen dafür, realistische Figuren zu erschaffen, um sie perfekt in ihrer Welt zum Leben zu erwecken.
Nicht eine einzige Sekunde habe ich während des Lesens einen Funken Langeweile verspürt und es gab Entwicklungen, mit denen ich persönlich nie gerechnet hätte. Ich habe mitgefiebert, mitgefühlt, mitgelitten, aber vor allem habe ich mich über die 380 Seiten wunderbar unterhalten gefühlt.

 

 

“Dämonenglut“ von Jeaniene Frost ist ein wundervoller Abschluss der “Broken Destiny-Reihe“. Taucht ein in diese großartige Welt und lasst euch selbst überzeugen.
Von mir gibt es jedenfalls eine absolute Leseempfehlung!

 

 

♥ Vielen Dank an den HarperCollins Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars! ♥

 

 

Über die Autorin

Schon als Kind fühlte sich Jeaniene Frost angezogen von allem Unbekannten und Unbewussten, von der Dunkelheit der Nacht. Auch heute noch geht sie gern spät ins Bett, trägt schwarze Kleidung und mag es, alte Friedhöfe zu besuchen. Bereits mit zwölf Jahren verfasste Jeaniene Gedichte, und bald darauf war ihr klar, dass sie Schriftstellerin werden wollte. Doch erst mit Ende 20 setzte sie dieses Vorhaben endlich in die Tat um, sie fand in zeitgenössischen Fantasy-Romanen und romantischen Liebesgeschichten „ihre“ Genres. Natürlich kommen dabei auch die Nachtgestalten der Moderne zu ihrem Recht: Auch Vampire bevölkern die Bücher von Jeaniene Frost.

Quelle: Amazon  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*