Rezension Emma K. Sterlings – Gem Nation: Herz aus Diamant

Autor: Emma K. Sterlings
Titel: Gem Nation: Herz aus Diamant
Herausgeber: Books on Demand
Datum der Erstveröffentlichung: 16. Juli 2018
Buchlänge: 388 Seiten
ISBN: 3752877030
Preis: TB 12,99€ / HC 22,99€ /
Erwerben  

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Selbst die kleinste Flamme spendet Wärme. Bis zum Schluss. Und bevor sie erlischt, kann sie ein neues Feuer entfachen.

Gwyn lebt in einer geteilten Welt. Ein Großteil der Menschheit hat die Erde verlassen, die nun überwiegend von der Gem Nation, der Edelstein Nation, bewohnt wird. Doch auch die Zirkoner, grausame und seelenlose Geschöpfe, treiben ihr Unwesen in der neuen Welt und jagen die Gem Men, um an ihre Herzen zu gelangen. Als der kleine Bruder ihrer besten Freundin verschwindet, macht sich Gwyn auf die Suche nach ihm und gerät in ein Abenteuer, das alles verändert …

 

 

Die Erde, so wie wir sie kennen, ist zerstört. Die meisten Menschen haben längst die Erde verlassen und flüchten zum Mars, um dort ein neues Leben zu beginnen. Nur vereinzelt trifft man auf dem blauen Planeten auf Zurückgebliebene, denn der Großteil wurde von den Gem-Men bevölkert – Eine Spezies, unterteilt in verschiedene Stämme, welche anstelle des Herzens einen Edelstein im Handgelenk trägt.
Gwyn gehört dem ausgestoßenen Stamm der Diamanten an, und lebt mit ihrer Familie zurückgezogen im Wald. Bis eines Tages der kleine Bruder ihrer besten Freundin spurlos verschwindet. Da sich Gwyn die Schuld daran gibt macht sie sich auf die Suche nach ihm und erhält Hilfe von einer Person, der sie keinesfalls vertrauen darf.

 

 

Bevor ich näher auf das Buch eingehe, muss ich erstmal ein riesengroßes Lob an Emma aka Kim aussprechen.
Ich „kenne“ sie durch ihren Instagram Account schon etwas länger und habe mitverfolgt, wie sie auf die Veröffentlichung von „Gem Nation“ hingearbeitet hat und wieviel Liebe und Professionalität in diesem Werk steckt. Umso mehr hab ich mich natürlich gefreut, als ich das Buch bei einer Verlosung bei ihr gewonnen habe – vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle ♥.

Sowohl die Idee, die hinter dieser Geschichte steckt, als auch die komplexe und interessante Welt, die Emma hier geschaffen hat, haben mich ab der ersten Seite fasziniert. Zwar prasseln ziemlich viele Einzelheiten zu den besonderen Merkmalen der jeweiligen Stämme der Gem-Men auf einen ein, aber eben jene Detailverliebtheit war es auch, die mich dazu gebracht hat, jedes dieser Worte aufzusaugen. Ich hab mir Notizen zu den einzelnen Völkern gemacht um ja nichts zu vergessen und wollte immer mehr und mehr über die verschiedenen Bedeutungen der Edelsteine herausfinden, weil dieses Thema definitiv einen Nerv bei mir getroffen hat.
Auch die Charaktere, die Emma erschaffen hat, scheinen besonders sorgfältig gewählt und liefern genügend Hintergrundinformation um ihnen eine gewisse Tiefe zu geben. 
Besonders Gwyn, die Hauptprotagonisten, hat sich damit einen Platz in meinem Herzen gesichert. Sie ist sympathisch und sehr direkt, reflektiert und überdenkt ihr Handeln, hat aber auch kleine Schwächen die noch einen enormen Entwicklungsspielraum erahnen lässt.
Und dann ist da noch Caleb. Jede gute Geschichte braucht für mich einen Charakter wie ihn um zu funktionieren und zu fesseln. Ein kleiner Retter in der Not, der mit seiner besonderen Art überzeugt und Gwyns sowohl zur Weißglut, als auch zum Staunen bringt. 

Das Tempo war perfekt gewählt. Die Story ging immer gut voran, blieb spannend und hatte für mich weder Längen noch übertrieben detaillierte Beschreibungen. Mal braucht Emma drei Seiten um das Feeling für einen Ortswechsel einzufangen, dann wiederum reicht ihr ein Wort und das Kopfkino weiß genau was es sich vorzustellen hat.
Natürlich sind noch einige Handlungsstränge unvollständig und die offenen Fragen haben mich am Ende beinahe aufgefressen, aber Band 2 folgt – und wenn es nach mir geht könnte dieser gerne gleich morgen erscheinen.

 

 

Ein perfekter Auftakt, ein beeindruckendes Debüt und eine neue Welt, die durch ihre Charaktere, aber vor allem durch das Talent von Emma überzeugt.
Eine klare Leseempfehlung!

 

 

♥ Vielen Dank an Emma für die Zusendung! ♥

 

Über die Autorin

Emma K. Sterlings ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Sie wurde 1995 in Lörrach geboren und absolvierte 2014 ihr Abitur. Die Liebe zum Lesen und zum Schreiben begleitet sie schon seit ihrer frühen Kindheit. Heute verleiht sie ihrer Leidenschaft Ausdruck durch eine Ausbildung zur Buchhändlerin und das Verfassen von fantastischen Geschichten. Gemeinsam mit ihren Eltern, ihren vier jüngeren Geschwistern und sechs Haustieren wohnt sie auf dem Land und wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts oder die Einladung zu einem Disney-Casting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*