Rezension Ricki Schultz – Für immer hält nicht nur bis morgen

Autor: Ricki Schultz
Titel: Für immer hält nicht nur bis morgen
Herausgeber: HarperCollins
Datum der Erstveröffentlichung: 29. Juni 2018
Buchlänge: 336 Seiten
Titel der Originalausgabe: Mr. Right-Swipe
ISBN: 373630434X
Preis: Broschiert 12,90€ / eBook 4,99€
Erwerben

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

#MatchMeIfYouCan

Als die Hochzeitseinladung ihrer besten Freundin ins Haus flattert, ist das der Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt. Denn Rae ist Mitte 30, Single und würde sich lieber in einem Eimer Rotwein ertränken, als allein auf so einer Feier aufzutauchen. Woher also Mr Right nehmen, wenn nicht stehlen? Online-Dating heißt die Lösung – und Rae stürzt sich Hals über Kopf in das Abenteuer. Doch als sie über das Profil ihres heißen Kollegen stolpert, fangen die Probleme erst richtig an … 

 

 

Grundschullehrerin Rae verbringt ihre Freizeit am liebsten mit Beagle Hündin Billie, dem Schreiben von Erotik-Romanen, ihren beiden Freundinnen Valerie und Quinn und vielen ersten Dates.
Veröffentlicht hat sie zwar noch kein Buch und die zweiten Dates lassen auch auf sich warten, aber im Großen und Ganzen ist sie soweit glücklich mit ihrem Leben.
Als jedoch die Hochzeit von Quinn ansteht versucht Rae auf Drängen der Freundinnen mithilfe einer Dating-App einen passenden Begleiter für sie zu finden.
Doch dort einen geeigneten Kandidaten zu finden erweist sich als schwieriger als gedacht. Bis sie schließlich das Profil ihres attraktiven Kollegen Nick entdeckt und nicht nur ihr Leben damit aus den Fugen gerät.

 

 

Ricki Schultz beschreibt auf eine sehr eigensinnige, aber doch witzige Art und Weise den Alltag vieler Frauen im Bezug auf Dating-Apps. Ich selbst hatte noch nie eine auf meinem Handy und Tinder & Co. waren für mich bis vor einem halben Jahr noch Fremdwörter. Mittlerweile kenne ich Storys von Freunden die einem zum Teil wirklich die Tränen in die Augen treiben (vor Lachen natürlich) aber auch schockieren oder ungläubig den Kopf schütteln lassen und die Frage nach dem “Warum nutzt du das dann?“ wurde laut. Ich habe oft gesagt bekommen, dass das in der heutigen Zeit wohl die einfachste und unverbindlichste Methode sei einen potentiellen Partner zu finden, aber auch einiges an Nerven kostet.
So weit so gut, ich hab das Buch entdeckt, der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen und ich war voller Vorfreude endlich mal wieder eine lustige und lockere Geschichte für zwischendurch zu lesen. Und im Grunde war es das auch.
Ich hab den lockeren und direkten Umgangston von Rae sehr gemocht, vielleicht weil ich persönlich auch ehr der Typ bin, der sich nicht immer wie eine typische Frau Mitte 30 benimmt und ausdrückt.
Der Schreibstil war am Anfang zugegebenermaßen etwas Gewöhnungsbedürftig und lies alles wahnsinnig hektisch wirken und auch die vielen, oft sinnlos verwendeten Hashtags am Satzende haben den Lesefluss zusätzlich unterbrochen und waren schlichtweg zu viel des Guten. Aber damit kommt man irgendwann auch klar, der Mensch ist schließlich ein Gewohnheitstier.
Aber warum bin ich noch immer nicht richtig begeistert?
Ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass etwas gefehlt hat. Vielleicht war es der Kitsch, den man bei solch einem Buch erwartet. Oder DER Mann, der sowohl mich als auch Rae zum dahinschmelzen bringt.
Oder aber die Charaktere selbst. Mit keinem bin ich wirklich so richtig warm geworden und damit geht auch das Hoffen, Bangen und Mitfühlen leider verloren.

 

 

So richtig begeistert aufjubeln lässt mich “Für immer hält nicht nur bis morgen“ von Ricki Schultz nicht, aber für ein paar nette Lesestunden kann ich es trotzdem empfehlen.
Ich hab mal auf Instagram ein ziemlich passendes Zitat für solche Bücher entdeckt:
„In jedem Buch steckt Liebe und Arbeit, aber nicht jedes Buch passt zu jeden Leser“
Und das trifft hier wohl zu.

 

 

♥ Vielen lieben dank an den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars ♥

 

Über die Autorin

Quelle

Wenn es um Worte geht, kann Ricki Schultz keiner so leicht etwas vormachen: Wenn sie nicht gerade Romane schreibt, bloggt sie, verfasst Zeitungsartikel, lektoriert Texte, unterrichtet an der Highschool oder am College und ist Mitglied der Broadleaf Writers Association. Sie lebt in Atlanta und liebt sowohl ihren Beagle als auch Polka Dots. „Love me tinder“ ist ihr Debüt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*