Rezension Mila Summers – Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh

Autor: Mila Summers
Titel: Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh
Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform
Datum der Erstveröffentlichung: 5. Mai 2018
Buchlänge: 264 Seiten
ISBN: 171877902X
Preis: TB  8,99€
Erwerben

 

 Dieser Beitrag enthält Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt 

 

 

Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, für die sie als Teenager so sehr geschwärmt hat.
Die Jungs sehen sich nach zehn Jahren das erste Mal wieder, um noch einmal vor ihren Fans zu spielen. Für Leadsänger Josh eine Reise voller schmerzhafter Erinnerungen und bestürzender Erkenntnisse. Als er auf die lebenslustige Nele trifft, vergisst er für einen Moment die Dämonen seiner Vergangenheit. Er begehrt sie, auch wenn er weiß, dass sie tabu für ihn ist.
So unbekümmert wie Nele auf Josh zunächst wirkt, ist sie nicht. Auch sie kämpft bis heute mit einer bedrückenden Erfahrung.
Werden sie ihre Sorgen gemeinsam über Bord werfen können, um dem Leben und der Liebe eine neue Chance zu geben? 

 

 

Die Kreuzfahrt, die Nele gewonnen hat, kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Sie braucht dringend eine Auszeit von ihrem chaotischen Leben und ihrer Schwester, die immer nur das Beste für sie will. Endlich Sonne, Drinks am Pool mit der besten Freundin und das absolute Highlight: ausgerechnet ihre Idole aus vergangenen Tagen, die Jungs der Band „Blossoms Four“, werden ihr Abschiedskonzert auf diesem Schiff geben. Nach jahrelanger Bühnenpause freut sich Nele wahnsinnig auf diesen Auftritt und vor allem darauf, ihrem Schwarm Josh endlich gegenüberzustehen. Doch niemand ahnt wie zerrüttet die Band mittlerweile ist. Als Josh und Nele sich langsam näher kommen scheint die unglückliche Vergangenheit jedoch die beiden einzuholen und die Kreuzfahrt droht in einem in einem Fiasko zu enden.

 

 

Sommer, Sonne und ein gutes Buch. Genau das ist es, was ich in diesen Monaten genieße.
Zwischen Fantasy und Dystopien darf es auch gerne mal eine leichte und lockere Geschichte alla „der gescheiterte Rockstar und das Fangirl“ sein – durchaus klischeehaft und trotzdem immer wieder gern.

Und genau diese Art beschreibt den Roman von Mila Summers recht gut.
Eine Lovestory für zwischendurch, flott zu lesen und mit Charakteren, die es nicht immer leicht im Leben haben.
Abwechselnd erlebt man die Geschichte aus der Sicht von Josh und Nele und erfährt einiges über ihr bisheriges Leben. Von gescheiterten Beziehungen, über den viel zu häufigen Alkoholkonsum bis hin zur Bandgeschichte und deren Probleme.
Auch das erste Aufeinandertreffen der beiden Hauptprotagonisten fand ich sehr amüsant und habe gehofft, dass es in diesem Stil weitergeht, wurde aber leider enttäuscht.
Ich denke viele meiner Empfindungen lassen sich auf die Buchlänge zurückführen, denn für derart einschneidende Erlebnisse und Ereignisse, wie sie Mila Summers in Sommer, Sonne, Strand und Liebe schildert sind 264 Seiten einfach zu wenig und es fehlt an Tiefe.
Ich habe es über das gesamte Buch hinweg leider nicht geschafft einen richtigen Draht zu den Charakteren aufzubauen und gerade solche Geschichten will ich eigentlich fühlen. Das Knistern, der erste Kuss! Ich will mitfiebern, mitleiden, Tränen der Freude vergießen und mich ärgern, aber dafür waren die Handlungen und Entwicklungen einfach zu abrupt.
Auch Josh und seine Jungs sind so ein Fall für sich und ich empfand deren Verhalten meist als sehr unhöflich und unter der Gürtellinie.

Doch trotz all der Kritik sind das Setting auf dem Schiff und die diversen Landgänge sehr gut gelungen und genau bei solch einem konnte ich kurz erkennen was Nele und Josh einander bedeuten.

 

 

Sommer, Sonne, Strand & Liebe ist ein ideales Buch für diejenigen, die Lust auf eine leichte, sommerliche Lektüre haben!
Zwei Menschen, die eine schwere Bürde tragen, zueinanderfinden und sich gegenseitig retten. Es hat mich unterhalten und ist angenehm zu lesen.

 

 

♥ Vielen Dank an Mila Summers für das Rezensionsexemplar! ♥

 

 

Über die Autorin

Mila Summers wurde 1984 in Würzburg geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann, ihrer Tochter und ihrem kleinen Sohn lebt. Sie studierte Europäische Ethnologie, Geschichte und Öffentliches Recht und erfüllte sich mit der Veröffentlichung ihres ersten märchenhaften Kurzromans „Küss mich wach“ einen großen Traum. Wenn sie nicht gerade Windeln wechselt, auf Reisen geht oder in den Büchern schmökert, die sich auf ihrem SuB häufen, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer, sowie dramatischer Geschichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*